CaRu-TEC

 

Sicherheitsanlagen

Mit einer gut geplanten Einbruchmeldeanlage in Verbindung mit dem KNX- Systems haben sie ein starkes Team in Sachen Objektschutz. Die Alarmanlage überwacht zuverlässig ihr Objekt und gibt Statusänderungen wie Alarme und Störung an den KNX weiter. Mit einer Visualisierung haben sie auch von unterwegs  jederzeit die Möglichkeit den Status der Gefahrenmeldeanlage abzurufen und zu kontrollieren. Im Falle eines Alarms können zusätzliche Funktionen über den KNX aktiviert werden, um Einbrecher noch effektiver abzuschrecken. Auch im unscharfen Zustand gibt eine Gefahrenmeldeanlage wertvolle Informationen an den  KNX weiter. So lässt sich zum Beispiel mit Hilfe der Verschlussüberwachung an Fenstern die Heizung in den betroffenen Raum ausschalten wenn diese offen stehen.

  • Innenraumüberwachung. Überwachung der Innenräume durch Bewegungsmelder
  • Außenhautüberwachung. Überwachung von Fenster, Türen etc. durch Kontakte, Glasbruchmelder etc     
  • Brand-/Rauchmelder
  • Überfalltaster. Fest installiert oder mobil mit Funkübertragung
  • Anwesenheitssimulation. Schalten von Licht, Fahren von Jalousien, etc. zur Vortäuschung von  Anwesenheit
  • Auslösung von Aktionen bei Alarm, z.B. Einschalten der Beleuchtung im und ums Haus
  • Panikschaltung. Durch einen Taster, z.B. neben dem Bett, werden alle vordefinierten Leuchten eingeschaltet, um Einbrecher abzuschrecken
  • Multifunktion Schloss Eingangstüre, z.B. Scharfschalten der Alarmanlage und gleichzeitig Zentral-Aus der Beleuchtung
  • Zutrittskontrolle / Schließanlage. Zutrittskontrollsysteme, z.B. mit Chip-Karten oder Code über KNX
  • Videoüberwachung. Einblendung von Kamerabild in KNX-Visualisierungen


Technische Überwachung

  • Störungen einzelner, betriebstechnischer Anlagen über KNX erfassen und weitergeleitet z.B. Überschreiten einer      Temperatur in Kühlräumen

Bürozeiten

Bürozeiten

Mo-Do  Montag-Donnerstag:   9:00-18:00
Fr  Freitag:   9:00-16:00


 

Veranstaltungen

Keine Einträge vorhanden.